Popcorn

Popcorn hausgemacht

Glücklich, wer einen großen Topf mit Glasdeckel hat: Dann wird das Popcorn-Poppen zum Erlebnis, beispielsweise bei der Kinderparty! Geht wirklich kinderleicht…

Popcorn hausgemacht

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,33/5 Sternen von 15 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 4 Portionen

Glücklich, wer einen großen Topf mit Glasdeckel hat: Dann wird das Popcorn-Poppen zum Erlebnis, beispielsweise bei der Kinderparty! Geht wirklich kinderleicht...

Zutaten

  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1/3 Tasse Popcornkörner

Zubereitung

1

Öl in einem großen, breiten Topf erhitzen, es darf aber noch nicht rauchen. Maiskörner hineinschütten, maximal eine Lage hoch, sonst in zwei Portionen arbeiten. Deckel aufsetzen, Topf durchschütteln, so dass das Öl alle Körner erreicht. Und jetzt gut zuhören: Topf so lange auf dem Herd lassen, wie die Körner in schneller Folge platzen, dabei immer wieder hin- und herrütteln. Gibt es nur noch einzelne Plopp-Geräusche, Topf vom Herd ziehen und wieder rütteln. Erst jetzt Deckel abnehmen, salzen oder würzen. 30 g Popcorn (2 geh. Esslöffel) ergeben etwa ein Litermaß voll.

Notizen

Foto: © boguslaw - Fotolia.com

(insgesamt 1.089 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

6 Kommentare

  • Antworten
    Cookie
    28. Mai 2013 um 12:03

    Was für mais hast du genommen?

    • Antworten
      gfra
      28. Mai 2013 um 13:29

      Na, den getrockneten aus dem Cellophanbeutel, steht auch “Popcornmais” drauf – mit dem aus der Dose in Lake funktionert es nicht 🙂

  • Antworten
    sternli
    26. April 2013 um 17:55

    Huhu 🙂 klappen tut es ja. Aber der Zucker bleibt nicht am Popcorn haften, sonder am Topfboden. Gibts da einen Trick?

  • Antworten
    melli
    2. Juli 2012 um 16:09

    bei mir ploppt gar nüscht…..will popcorn

    • Antworten
      gfra
      2. Juli 2012 um 16:20

      Vielleicht hast du überlagerten, völlig eingetrockneten Mais erwischt…

  • Antworten
    kalle
    18. Juni 2011 um 19:38

    hab ich gestern gemacht und super probiert es

  • Schreibe einen Kommentar zu sternli Kommentar verwerfen