Chili con Carne

Original Texas Chili

Rezept von USA kulinarisch ohne Foto

Ein klassisches Chili mit Fleischwürfeln und Bohnen, mit etwas frischer Paprika angereichert. Ob das jetzt original Texas ist, bleibt aber dahin gestellt – dort gibt es auch ganz viele Stimmen, bei denen weder Bohnen noch Paprika in ein “echtes” Chili gehören. Seis drum – Hauptsache, es schmeckt!

Original Texas Chili

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,45/5 Sternen von 139 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 6 - 8 Portionen

Ein klassisches Chili mit Fleischwürfeln und Bohnen, mit etwas frischer Paprika angereichert.

Zutaten

  • 1 kg Rindfleisch, gewürfelt (Zungenstück vom Jungbullen ist empfehlenswert)
  • 1 Tasse Zwiebeln, gewürfelt
  • 1 grüne Paprika, geputzt und gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 200 g Tomatenmark
  • 2 eingelegte Jalapeno-Schoten, gewürfelt
  • 1 1/2 Esslöffel Chilipulver
  • 1/2 Teelöffel roter Pfeffer, zerstoßen
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel getrockneter Oregano
  • 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel
  • etwa 400 g über Nacht gewässerte Pinto-Beans (Wachtelbohnen)
  • Wasser

Zubereitung

1

Die Fleischwürfel portionsweise in 2 Esslöffel Pflanzenöl von allen Seiten anbräunen. Zwieben, Paprikawürfel und Knoblauch dazu geben und etwa 5 Minuten anschwitzen. Die restlichen Zutaten, außer den Bohnen, sowie 2,5 Tassen Wasser (600 ml) zugeben und etwa 1 1/2 Std. (oder bis das Fleisch fast weich ist) auf kleiner Hitze köcheln lassen. Zuletzt die Bohnen zugeben und weitere 50 min. köcheln lassen, bis die Bohnen gar sind. Das Chili heiß mit selbstgemachtem Maisbrot oder frischem Baguette servieren.

Notizen

Dieses Rezept - angeblich 1977 als offizielles "Staatsgericht" von Texas proklamiert - hat mir Kai geschickt. Dankeschön!

(insgesamt 53.840 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

20 Kommentare

  • Antworten
    Claudia Rübsamen
    16. Juni 2017 um 17:34

    Bestes Chili ????????????????????????????????????

    • Antworten
      gfra-admin
      16. Juni 2017 um 19:56

      Dankeschön 🙂

  • Antworten
    rabbit
    13. Oktober 2015 um 13:13

    cowboys sind mit ihrer herde unterwegs…wilder westen…1800…feuer..blechtöpfe..wasser…natur und rinder…der koch hat in seinem wagen das dabei was er organisieren konnte…ein rind wird zur verpflegung geschlachtet…..je nachdem was dabei ist oder in der natur ist wird dann ein chili gekocht…eine texanische pizza…

  • Antworten
    Christoph
    17. September 2014 um 19:26

    http://www.youtube.com/watch?v=XXChcvVPv2A 🙂

    Sheldon sagt keine Bohnen 😉

  • Antworten
    Best-Speller
    22. Juli 2014 um 15:31

    Ich finde es immer wieder toll, wie sich in diesen Foren so – nach und nach – alle zu ganz schlauen Besserwissern entwickeln um sich dann gegenseitig – wie Mädchen, die Haare einzeln raus zu ziehen und den letzten Funken Intellekt zu rauben.

    Weiter so – dann kaufen wir uns alle doch demnächst wieder Bücher.

    Sachbücher.

    • Antworten
      Froline
      14. September 2015 um 14:29

      Herrlich! 😀

  • Antworten
    Stefan
    12. Oktober 2013 um 20:16

    Gott sei Dank sind wir nicht in Texas, wo jeder ne Waffe trägt, sonst gäbs hier wohl gleich ne Schießerei 🙂 (Wahrscheinlich auch wieder so ein Klischee)
    Ich versteh immer die ganze Aufregung über mit oder ohne Bohnen, mit oder ohne Gemüse usw nicht. Essenskultur entwickelt sich. Ständig werden neue Einflüsse in die Küche aufgenommen.
    Mein Chili wird auf jeden Fall jedes Mal anders, denn die Zutaten ändern sich, sowohl was deren Qualität als auch deren Quantität betrifft.
    Im Sommer gibts anderes Gemüse als im Winter, das Rindfleisch in Texas schmeckt wahrscheinlich anders als in Hintertupfing, die Chilis auch.
    Also mal ehrlich: Wenn ich so original wie möglich kochen will, dann koch ich die Rezepte meiner Oma, lass mich nicht von Webseiten inspirieren und les auch keine Kochbücher.
    Howdy oder so..
    Stefan

    • Antworten
      gfra
      13. Oktober 2013 um 8:41

      Bravo 🙂

  • Antworten
    Lone Wolf Lakota
    5. Juni 2013 um 10:56

    http://de.wikipedia.org/wiki/Chili_con_Carne

    das ist auch das texas-chili beschrieben, “ohne bohnen!!!!”

    es gibt tausende variationen von chili, mal mit gehacktem rindfleisch, gewürfeltem rindflisch (rindergulasch) oder auch vegetarisch.

  • Antworten
    Holloman
    26. August 2012 um 19:39

    Ich gebe Dude recht, Texas Chili darf keine Bohnen, Nudeln oder Gemüse enthalten!

    • Antworten
      robert
      11. Februar 2013 um 18:46

      so sieht es aus

    • Antworten
      Texaner
      11. Februar 2013 um 23:34

      Nur zu deiner Info. Texas Chili wird so gut wie immer MIT Bohnen gemacht. Bohnen waren bereits vor 150 Jahre verfügbar und aufgrund der Konservendosen auch lange haltbar. Chili war ein einfaches Gericht, das von den sogenannten Cowboys auch am Lagerfeuer einfach zubereitet werden konnte.
      Bitte erstmal recherchieren bevor man unqualifizierte Kommentare ablässt. Und wenn du jetzt mein Wissen anzweifeln willst l; ich bin in Texas aufgewachsen.

      • Antworten
        mvn
        15. Februar 2013 um 12:30

        Texaner hat voll und ganz Recht!

        Bitte verwechselt hier nicht “Texas Chili” mit “Mexican Chili”!

        Dieses Rezept kommt dem “originalem” (falls es sowas überhaupt gibt, denn auch die Cowboys hatten unterschiedliche Geschmäcker) schon sehr nahe.

        Mexican Chili hingegen hat außer mit den Zutaten Chili, Tomaten (jedoch nicht Tomatenmark) und Beef (Rindfleisch) nichts mit den restlichen Chilis am Hut.

      • Antworten
        trouble
        12. April 2013 um 10:45

        Bohnen im texanischem Chili? Und du willst da aufgewachsen sein?

  • Antworten
    dude
    29. Juni 2012 um 15:20

    Originales Texas Chilli geht so nicht

    • Antworten
      gfra
      30. Juni 2012 um 15:47

      Wie geht es denn dann? Aber vor allem geht es sowieso nicht mit Doppel-L 🙂

  • Antworten
    Cola187
    17. Juli 2009 um 8:00

    In meinen Kreisen bin ich berühmt für dieses Chili. Ich variiere da immer nen bissel, kommt drauf an für wen ich es mache. Mal ersetze ich das Fleisch gegen Hack und was immer zu kommt ist Schokolade min. 76%, das kommt voll lecker. Es wird von mir verlangt auf Hochzeiten und Party jeder Art – danke für diese Seite, bin voll happy!

    • Antworten
      Lone Wolf Lakota
      5. Juni 2013 um 11:19

      Howdy

      Cola,

      dann kennst mein Chili nicht.;-)
      Für meine Kids muß ich immer 40l Chili kochen, damit sie für 1-2 Monate Chili haben.
      Auf Westernlagern an denen ich mich beteilige muß ich meine Chili für das ganze Lager kochen.
      Übrigens, bei 40l Chili kommt 2l Cowboycoffe hinzu.

      • Antworten
        Sabine
        24. August 2014 um 18:28

        Hallo ,hätte Interesse an deinem tollen Chilli könntest du mir das Rezept schicken,wäre super toll.Danke

        • Antworten
          gfra
          26. August 2014 um 14:58

          ???? Das Rezept steht doch oben???

    Schreibe einen Kommentar zu rabbit Kommentar verwerfen