Pies & Piefüllungen

Berry-Cherry-Pie (Beeren-Kirsch-Kuchen)

Ein Universal-Pie: Verwenden Sie ruhig Beeren in anderen Kombination, auch tiefgefroren oder als Konserve (gut abgetropft!). Auch Pfirsich aus der Dose funktioniert gut, vor allem in Kombination mit Mandelaroma.

Berry-Cherry-Pie (Beeren-Kirsch-Kuchen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,45/5 Sternen von 11 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 12 - 16 Stücke

Ein Universal-Pie: Verwenden Sie ruhig Beeren in anderen Kombination, auch tiefgefroren oder als Konserve (gut abgetropft!). Auch Pfirsich aus der Dose funktioniert gut, vor allem in Kombination mit Mandelaroma.

Zutaten

  • doppelte Piecrust, nicht vorgebacken
  • 1 Tasse Johannisbeeren
  • 1 Tasse Himbeeren
  • 2 Tassen Kirschen, entkernt
  • 3/4 Tasse Zucker
  • 1/4 Tasse Speisestärke

Zubereitung

1

Zucker und Speisestärke mischen und über die Früchte stäuben. Einige Stunden Saft ziehen lassen. Dann auf den Teigboden (24 bis 26 cm) geben und mit einem Teiggitter oder einem Teigdeckel abdecken, dabei kleine Löcher einstechen, aus denen der Dampf entweichen kann. Mit etwas Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen.

2

Bei 200 Grad zehn Minuten backen lassen, bei 175 Grad weitere 40 bis 50 Minuten.

(insgesamt 3.884 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

3 Kommentare

  • Antworten
    Steffi
    17. Oktober 2019 um 17:00

    Hallo 🙂
    Wird der ausgetretene Saft der Beeren dann mit auf den Pie gegeben oder nicht?
    Lieben Gruß,
    Steffi

    • Antworten
      gfra-admin
      21. Oktober 2019 um 10:02

      Ja, bei frischen Kirschen/Beeren gibt man den dazu… Kirschen aus dem Glas muss man allerdings abtropfen lassen, da nimmt man nicht die ganze Flüssigkeit.

  • Antworten
    Chris
    16. Februar 2012 um 11:04

    Ein perfektes Rezept!
    gelingt immer und meine Pies sind mittlerweile heißbegehrt für sämtliche Feiern!

    Vielen Dank für das geniale (Universal-)Rezept!

  • Kommentieren