Copycats/ Pizza a la USA

Barbecue Chicken Pan Pizza (Pizza Hut Copycat)

BBQ Chicken Pizza wie bei Pizza Hut

Ein Fast-Food-Rezept mit mindestens zehn Stunden Zubereitungszeit? Das muss mir erst mal jemand nachmachen 😉 Wobei: Das allermeiste ist Wartezeit. Nämlich darauf, dass der Hefeteig trotz verhältnismäßig geringer Hefemenge so schön hochgeht. Außer Warten macht die Zubereitung wirklich wenig Mühe und mit ein paar Tricks, die ich euch unten verrate,  gelingt die Pfannenpizza genau so wie ihr sie vom Filialrestaurant Pizza Hut kennt: Dick, fluffig, mit einem superknusprigen Rand.

BBQ Chicken Pizza wie bei Pizza Hut

Mein Topping der Wahl war diesmal würziges Pulled Chicken mit BBQ-Sauce, aber natürlich könnt ihr auch Tomatensauce, Salami, Paprika, Pilze etc. verwenden. Die Rezeptmenge ergibt 4 kleine oder 2 große Pizzen (24 – 26 cm Durchmesser) – also belegt doch alle unterschiedlich. Wichtig ist nur, dass ihr wirklich schwere Gusspfannen, Dutch-Oven-Deckel oder dunkle Metall-Backformen verwendet – nur so wird der Pizzaboden wirklich knusprig-fluffig.

BBQ Chicken Pizza wie bei Pizza Hut

Diese Pizza nach USA-Art ist mein Beitrag zum September-Event von All you need is…, wo es – ganz herbstlich – diesmal um Pizza, Zwiebel- und Flammkuchen geht. Schaut mal in der Liste ganz unten, was die anderen Genussblogger so gebacken haben! Ich sage nur: Lecker!

Barbecue Chicken Pan Pizza (wie bei Pizza Hut)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 4 Besucher/n bewertet)
Loading...
Von gfra Ergibt: 4

Fluffige Pizzen mit superknusprigem Rand und einem genialen Belag aus BBQ-Chicken: Das gibts bei Pizza Hut - oder bei euch! Ich verrate euch das Rezept, das wirklich superleicht zuzubereiten ist. Nur etwas Wartezeit müsst ihr einkalkulieren.

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 400 g Mehl
  • 3 g Trockenhefe
  • 10 g Salz
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Mehl zum Bearbeiten
  • Öl für die Formen
  • Für den Belag:
  • 1 EL Öl
  • 2 Hühnerbrustfilets
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • 150 - 200 ml BBQ-Sauce (eure liebste Sorte)
  • 1 Zwiebel, rot, groß, in Ringen
  • 100 - 150 g Mozzarella, gerieben

Zubereitung

1

Alle Teigzutaten mit einem großen Holzlöffel verrühren, bis sich ein glatter Teig ergibt. In einer großen, verschließbaren Schüssel (Teig geht noch sehr auf) mindestens acht Stunden kühl stellen (am besten Keller, Abstellraum - falls Kühlschrank, später längere Gehzeit einkalkulieren).

2

Zwei Stunden vor dem Backen den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in zwei oder vier Portionen teilen. Mit bemehlten Fingern oben zusammen raffen, bis sich eine Kugel ergibt, dann umdrehen (unschöne Seite nach unten) und rund formen.

3

Backformen mit je einem EL Öl ausstreichen (große benötigen zwei), Teig hineinlegen und mit den Fingern hineindrücken, einen leichten Rand ausformen. Mit Folie bedecken und eine weitere Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen.

4

Für den Belag das Öl erhitzen, Fleisch würzen und von beiden Seiten anbraten. Dann Hitze reduzieren, Deckel aufsetzen und gut 10 Minuten gar braten, dabei einmal wenden. Fleisch mit zwei Gabeln zerzupfen und Barbecuesauce unter mischen.

5

Backofen auf 290 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen - oder auf 250, falls euer Ofen nicht mehr schafft 😉 Einen Rost auf die zweite Stufe von unten schieben. Hühnchen auf den Pizzen verteilen, mit Zwiebelringen und Käse bestreuen.

6

Formen auf das Rost setzen und 12 bis 15 Minuten ( je nach Größe) backen. Boden vorsichtig mit dem Messer anheben und kontrollieren: Ist er noch nicht braun, Formen ein bis zwei Minuten auf den Boden des Ofens setzen und weiter garen.

7

Ganz heiß servieren und eventuell mit Basilikumblättchen und Parmesan garnieren.

Notizen

Als BBQ-Sauce empfehle ich euch übrigens die mit Honig und Bourbon, köstliches Zeugs!

BBQ Chicken Pizza wie bei Pizza Hut

Und das gibt bei den anderen Event-Teilnehmern:

(insgesamt 1.525 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

23 Kommentare

  • Antworten
    Caroline | Linal's Backhimmel
    25. September 2019 um 8:22

    Uiii, noch so eine leckere Pizza-Variante!

  • Antworten
    Heike
    15. September 2019 um 20:51

    Hm, die Pizza gab‘s bei uns heute zum Abendessen. Köstlich! … und genau so toll knusprig, wie wir sie von Pizza Hut kennen und super lecker belegt. Grüße nach Georgia, viel Spaß und tolle Impressionen, Heike

    • Antworten
      gfra-admin
      19. September 2019 um 0:25

      Danke, Heike – das ist wirklich eine tolle reise!

  • Antworten
    Julia Erdbeerqueen
    10. September 2019 um 8:11

    Was hab ich die Pizza Hut Pizzen früher geliebt. Inzwischen ist es nicht mehr so ein geiles Erlebnis da 😀 Dann lieber selbermachen mit deinem Rezept. Sieht so gut aus!
    Danke fürs Rezept, Gaby.
    Liebe grüße
    Juli

    • Antworten
      gfra-admin
      10. September 2019 um 10:18

      Same here -es war mal was besonderes, da Pizza zu essen. Aber die restaurants sind echt in die Jahre gekommen, finde ich – alles sehr unchic und hektisch…

  • Antworten
    Kathrina
    9. September 2019 um 20:08

    Die Pizza sieht wahnsinnig lecker aus. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal bei Pizza Hut war… Aber mit deinem Rezept muss ich da auch so schnell nicht hingehen.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

  • Antworten
    Tanja Foodistas
    9. September 2019 um 9:48

    Wie lange liebe Gaby war ich schon nicht mehr bei Pizza Hut, aber jetzt weiß ich wieder was ich vermisse, die Pan Pizza!
    Liebsten Dank für dein Rezept.
    Grüße
    Tanja

    • Antworten
      gfra-admin
      9. September 2019 um 9:54

      Ich finde, eigentlich schmeckt da eh nur die Pan Pizza – oder vielleicht noch die Breadsticks mit Dipp 😉

  • Antworten
    Juliane
    8. September 2019 um 20:26

    Boah! Ich stehe ja eigentlich nicht so auf die amerikanischen Pizzen mit dickem Boden und dickem Rand. Aber mit BBQ-Pulled Chicken als Belag? Da kriegst Du mich! Sieht toll aus.
    Viele Grüße und schöner Tag noch
    Juliane

    • Antworten
      gfra-admin
      9. September 2019 um 9:55

      Man darf das halt irgendwie nicht als Pizza sehen, sondern als “Foccaccia auf amerikanisch” oder so, dann geht es!

  • Antworten
    Sylvia von Brotwein
    8. September 2019 um 18:06

    Die hört sich verdammt lecker an und sowas von typisch US, da würde ich sofort gerne ein Stück probieren! Lieben Gruß

  • Antworten
    Volker
    8. September 2019 um 18:03

    Hallo Gaby,

    Die Pizza sieht super aus, und ich hoffe Deine Airbnb Wohnung hat genug Platz für uns alle :).

    10 Stunden und fast Food finde ich super.
    Ich stolper in letzter Zeit auch immer wieder darüber das ich von “schnellen” Zeigen spreche und damit weniger als 14 Stunden meine 😂😂😂.

    Gruß Volker

    • Antworten
      gfra-admin
      9. September 2019 um 9:56

      Schnell ist halt relativ – ich empfinde auch Kochen im Slowcooker als schnell, weil man da nix vorbereiten muss 😉

  • Antworten
    Daniela
    8. September 2019 um 17:09

    Deine Pizza sieht ja wirlich genau so aus wie bei Pizza Hut. ! Toll!!

  • Antworten
    Ulrike
    8. September 2019 um 12:44

    Langsames Fastfood klingt gut. Ich habe schon Ewigkeiten keine Pan Pizza mehr gegessen. Nun habe ich ein erprobtes Rezept.

  • Antworten
    Ina Apple
    8. September 2019 um 11:50

    Wow! Deine Pizza sieht echt total wie bei Pizza Hut aus und der Boden wirkt mega fluffig. Das sind die 10 Stunden „Zubereitung“ definitiv wert. LG Ina

  • Antworten
    Simone von zimtkringel
    8. September 2019 um 10:06

    Liebe Gabi, mach nur so weiter! Eines Tages steh ich mit meinem kleinen Köfferlein vor deiner Tür und will einziehen. Keine Angst, ich bring eigenes Besteck mit.
    Liebe Grüße
    Simone

    • Antworten
      gfra-admin
      8. September 2019 um 10:36

      Aber gerne, Simone – wie du vermutlich mitbekommen hast, habe ich inzwischen eine AirBnb-Gästesuite 😉

  • Antworten
    Martina
    8. September 2019 um 9:23

    Wow, die sieht ja wirklich aus wie bei… Lecker!
    Liebste Grüße von Martina

    • Antworten
      gfra-admin
      8. September 2019 um 10:36

      Genau, nimm das böse Wort nicht in den Mund 😉

  • Antworten
    Flammkuchen mit Blauer Stunde, Birne und Walnuss - kuechenlatein.com
    8. September 2019 um 9:01

    […] | Ye Olde Kitchen: Vegane Pizza mit Kürbis, Champignons und Zwiebeln | USA kulinarisch: Barbecue Chicken Pan Pizza – wie bei Pizza Hut | Foodistas: Zucchiniblüten-Pizza mit Spinat und Burrata | Kleines Kuliversum: Flammkuchen mit […]

  • Antworten
    Weiße Pizza Bianca Panna mit Kartoffelscheiben, Mozzarella und Rosmarin ❤ • Nom Noms food
    8. September 2019 um 9:01

    […] Ye Olde Kitchen Vegane Pizza mit Kürbis, Champignons und Zwiebeln USA kulinarisch Barbecue Chicken Pan Pizza – wie bei Pizza Hut Foodistas Zucchiniblüten-Pizza mit Spinat und Burrata Kleines Kuliversum Flammkuchen mit Roter […]

  • Antworten
    Flammkuchen - All you need is - Küchentraum & Purzelbaum
    8. September 2019 um 9:00

    […] USA kulinarisch Barbecue Chicken Pan Pizza – wie bei Pizza Hut […]

  • Schreibe einen Kommentar zu Daniela Kommentar verwerfen