Travel Tuesday: Jazz in New Orleans & Bananas Foster

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

3 Kommentare

  1. Outlaw sagt:

    Dieses Museum würde ich auch gerne einmal besuchen.
    Besonders interessieren würden mich Getränke aus den vergangenen Tagen.
    Schöner Bericht – Vielen Dank!

  1. 5. September 2017

    […] 29. August: Steffen & Sabrina von Feed me up before you gogo […]

  2. 7. September 2017

    […] Für Gabis „Travel Tuedsay“ nehmen wir euch mit nach New Orleans, der letzten Station unserer Reise durch die Südstaaten. Die berühmte Stadt in Louisiana hat uns trotz gar nicht allzu hoher Erwartungen in ihren Bann gezogen – so sehr, dass wir unseren dreitägigen Aufenthalt gerne verlängert hätten und hier bald noch ein etwas ausführlicherer Bericht über unseren Aufenthalt in New Orleans folgt. Besonders die vielen kulturellen Einflüsse, die die Stadt geprägt haben und sich auch allesamt in ihrer Kulinarik widerspiegeln, haben uns begeistert. Neben afrikanischen Einflüssen, fanden auch französische, spanische, sizilianische und deutsche Elemente Einzug in die Kochtöpfe der Stadt am Mississippi. Deshalb haben wir für Gabis Leser_innen ein Dessert aus New Orleans mitgebacht, das der kreolischen Küche entsprungen ist, zum absoluten Südstaatenklassiker avanciert ist und nach wie vor in vielen Restaurants der Stadt serviert wird: Bananas Foster. Das Rezept für die flambierten, zimtigen Bananen in Karamellsauce und unseren vollständigen Beitrag mit ein paar weiteren Impressionen aus New Orleans findet ihr hier auf USA kulinarisch. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.