Burger essen in der „Factory“ in Dorsten

factory6

Malerischer Verfall – gerne auch schon schon nicht mehr malerisch – ist ja mein Ding, „industrial“ auch. Insofern bekommt die „Factory“ in Dorsten von mir Höchstpuntzahl: Die Sportsbar/US-Kneipe ist angesiedelt in einem ehemaligen Straßenbahndepot auf dem Gelände der stillgelegten Zeche Fürst Leopold. Draußen Back- und Schornsteine, drinnen Backsteine und davor gaaanz viele Flachbildschirme. Zum Glück – denn wir hatten ausgerechnet einen Termin gewählt, an dem ein spannendes Fußballspiel lief. So war es jetzt laut, ziemlich laut (aber damit ist ja wohl zu rechnen in einer Sportsbar) – aber wenigstens haben uns unsere Männer begleitet!

factory2 factory7

Die Getränke kamen trotz vollbesetzten Hauses schnell, die Cocktails fand ich wirklich lecker und keinesfalls verwässert. Das wars dann aber auch mit den Höchstpunktzahlen – es war wohl doch zu voll, als dass da alles in der Küche glatt gehen konnte. Eines der Essen vergessen – okay. Eine Beilage erstmal vergessen – naja, okay.  Rippchen eher kalt – ähem, okay.  Cheesecake aus dem TK – keine wirkliche Überraschung, also okay. Was allerdings gar nicht okay war: In zwei Portionen Vanilleeis (die „Beilage“ zum warmen Brownie) waren große Kunststoffsplitter, vermutlich vom Plastikbehälter des Eises. Dafür ein halbherziges „Sorry“ und ein „Kann ich Euch was anbieten – nee? Tschüssi“ im Vorbeigehen, fand ich wenig angemessen.

factory3 factory5

Genauso übrigens die happigen Preise für winzige Extras: Die Salsa zu den Nachos’n’Cheese wurde mit einem Euro zusätzlich berechnet, die Mayo zu den Pommes ebenso. Möchte man Zwiebelringe statt Steak Fries zum Burger werden 5,50 € aufgeschlagen. Zusammen mit der nicht guten / nicht schlechten Qualität des Essens (viel Convenience halt) werde ich zukünftig wohl nur noch zum Cocktailtrinken zur Factory fahren – die waren ihren Preis echt wert 🙂

factory4 factory8

Und dann noch etwas, wo ich nicht weiß, ob ich mich ärgern oder darüber freuen soll: Da gab es einen Text auf der Speisekarte, der mir doch arg bekannt vorkam – klar, denn ich habe ihn für meine Webseite geschrieben, siehe hier. Naja, nehmen wir es als Auszeichnung…

factory1

(insgesamt 1.690 Besucher)

Diese Seite drucken

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

5 Kommentare

  1. Min sagt:

    Vielen Dank für Deinen Bericht, Gabi!
    Da sind ja wirklich einige Fehler unterlaufen… vergessen…na ja… aber das kalte Essen hätten wir zurückgehen lassen. Bei den Zwiebelringen hötte ich nachgefragt, ob sie die bei dem Preis vielleicht zusätzlich berechnet haben und die Fries ebenso vergessen haben. Plastik geht gar nicht – und bei allem Missgeschick, dass es ja vermutlich nicht nur bei Euch gab, finde ich halbherzige Entschuldigungen wirklich daneben. Jedem können mal Fehler passieren. Keine Frage. Aber das Erkennen und dafür gerade stehen ist dann für mich ausschlaggebend…
    Schade, es hörte sich anfangs als Location echt gut an – bei dem „Text“ hätte ich mich ggf zu erkennen gegeben…
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Min

    • gfra-admin sagt:

      Hi, Min – nachdem das mit dem Plastik schon so abgetan wurde, hatte ich einfach keinen Bock mehr , auch noch mit denen die Rechnung auszudiskutieren. Aber eigentlich (und uneigentlich auch) hast du recht: Wie sollen die was lernen/anders machen, wenn mans runter schluckt und nicht direkt sagt?

  2. Sabine sagt:

    Hallo, dann probier mal die Burger bei Nierskind in Mönchengladbach! Auch Steakesser kommen hier absolut auf ihre Kosten. Mein Lieblingsburger ist „Rocco“. Absolut lecker! Aber unbedingt vorher reservieren (geht auch über Open Table). Zeche Leopold kann ich das Mezzomar empfehlen (Frühstücksbuffet). Diese beiden Adressen sind immer ein MUSS wenn wir in die Nähe kommen für ein paar Tage. LG, Sabine

  3. Joe sagt:

    Hallo,
    habe eben deinen Bericht über die Burger gelesen.
    Ich werde am Wochenende die mal ausprobieren.
    Aber!!!
    Bis jetzt konnte noch keiner die Burger von Burger-Nerds in Duisburg toppen. Ich rate dir die mal zu testen. Einfach nur perfekt.
    Grüße
    Joe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.