#7tage7blogs: Janine von „Schnin’s Kitchen“

Fremdgehen, äh, Fremdschreiben & Fremdlesen! Die Aktion #7tage7blogs (tolle, Idee, Sonja!) ist eine Gastbloggerwoche, in denen Foodblogs an jedem Tag eine(n) KollegIn vorstellen. Bei mir sind das – selbstredend – Fellow-US-Fans mit den entsprechenden Rezepten. Enjoy!

Peanut Butter and Jelly Cupcakes-3

Janine backt Peanutbutter & Jelly Cupcakes

Janine alias Schnins Kitchen wohnt nach Internet-Maßstäben geradezu in meiner Nachbarschaft – also nicht mal 100 km entfernt. Wir haben uns auch schon mal IRL – in real life – getroffen, nämlich beim American Pie Workshop im Outlawcamp, quasi auf halber Strecke. Wie das Thema schon vermuten lässt: Ja, wir sind beide absolute Fans von US-Bäckerei – und daher freue ich mich total, dass Janine Euch zum Auftakt dieser Aktion etwas typisch amerikanisch-fluffig-üppig-süßes gebacken hat! 

Erdnußbuttersandwich mit Marmelade? Komische Kombination! Das dachte ich zumindest, als ich an meinem ersten Highschool-Tag morgens mit großen Augen das Lunchpaket von meiner Gastmutter in die Hand gedrückt bekam. Schüleraustausch, fremdes Land, fremde Familie, mit Jetlag quasi grad erst aus dem Flieger gestolpert, nahm ich es skeptisch, aber ohne Murren entgegen. Ach ja, schüchtern war ich natürlich auch noch. In der Schule wurde besagtes Sandwich dann ausgepackt und vorsichtig von allen Seiten beäugt und beschnuppert. Naja, hilft ja alles nicht, also einfach mal reinbeißen – und es war lecker. Sehr lecker sogar und meine Erdnußbutter-Liebe war geweckt…

Erdnußbutter-Kekse, Erdnußbutter-Sauce, Erdnußbutter-Schokolade – ich mag alles, wenn Erdnußbutter drin steckt. Da ich außerdem auch Cupcakes liebe, war der Schritt zum Erdnußbutter-Cupcake natürlich auch nur eine Frage der Zeit und als Erinnerung an die wirklich tolle Zeit in Pennsylvania habe ich nun die ultimativen Peanut Butter and Jelly Cupcakes gebacken. Fluffiger, saftiger Teig mit einer Füllung aus Marmelade, getoppt mit einem cremigen Erdnußbutter-Frosting und einem Klecks Marmelade oben drauf. Hmmm…

Peanut Butter and Jelly Cupcakes-3

Peanut Butter & Jelly Cupcakes (ca. 15 Stück)

Für die Cupcakes:
275 g Mehl
12 g (3 TL) Backpulver
1 Prise Salz
1 Ei (M), zimmerwarm
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (8g)
125 g weiche Butter
250 ml Buttermilch, zimmerwarm

Für die Füllung:
225 g Marmelade

Für das Frosting:
300 g Butter, zimmerwarm
300 g Erdnußbutter
1 TL Vanilleextrakt
150 g Puderzucker, gesiebt
1 Prise Salz

etwas Marmelade für die Deko

Zubereitung:
Für die Peanut Butter and Jelly Cupcakes zuerst den Ofen auf 150°C Umluft vorheizen und Papierförmchen in ein Muffinbackblech setzen.

In einer großen Schüssel die Eier mit dem Zucker, dem Salz und dem Vanillezucker schaumig rühren, die weiche Butter zugeben und alles zusammen cremig rühren. Nun in einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Im nächsten Schritt die Mehlmischung und die Buttermilch zur Eiermischung geben und zügig verrühren, bis sich alles gut vermischt hat.

Den Teig gleichmäßig auf 15 Muffinförmchen aufteilen und die Peanut Butter and Jelly Cupcakes auf mittlerer Höhe in den Ofen geben und ca. 22-24 Minuten backen. Dabei könnt Ihr nach der Hälfte der Zeit das Muffinblech einmal um 180 Grad drehen, so backen die Cupcakes gleichmäßiger. Die fertigen Cupcakes erst 5 Minuten im Blech, dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Während die Cupcakes backen und abkühlen, könnt Ihr das Erdnußbutter-Frosting vorbereiten. Hierfür die weiche Butter mit der Erdnusbutter und dem Vanilleextrakt cremig rühren, den Puderzucker hinein sieben, eine Prise Salz zugeben und glatt rühren. Das fertige Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und beiseite stellen.

Mit Hilfe eines Cupcake-Ausstechers (Messer oder Löffelstiel geht auch) aus der Mitte der Cupcakes etwas Teig ausstechen und das entstandene Loch mit der Marmelade füllen. Zuletzt das Frosting aufspritzen und mit der restlichen Marmelade beträufeln.

Tipp: Die Peanut Butter and Jelly Cupcakes werden mit Buttermilch gebacken. Habt Ihr keine zur Hand, könnt Ihr ersatzweise 220mlMilch & 30ml Apfelessig in einem Glas verrühren, etwa 20 Minuten stehen lassen und schon habt Ihr einen prima Buttermilchersatz.

Viel Spaß beim Backen und laßt es Euch schmecken.
Alles Liebe, Schnin

Peanut Butter and Jelly Cupcakes-2

(insgesamt 2.384 Besucher)

Diese Seite drucken

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

3 Kommentare

  1. Ina sagt:

    Hallo Janine,
    wie verhält sich dieses genial klingende Topping auf dem Buffet? Standhaft ??
    Viele Grüße Ina

  2. Susan sagt:

    Hallo Janine,

    schoenes Rezept! Kann man eigentlich auch Weintraubenmarmelade in DE kaufen? Das ist ja auch mit der Klassiker bei den PB and J Cupcakes….. aber – ich hab eine Frage: Warum nimmst du Umluft zum Backen? Hier in den USA wird ja alles mit Unterhitze, wenn wenig Hitze, sonst Ober/Unterhitze gebacken (es sei denn, es ist ausdruecklich anders erwaehnt), da die Umluftheizart noch gar nicht sooo verbreitet ist hier…. und alle Rezepte sind eben mit Ober/Unterhitze…Die Hitze ist dann zwischen 160 und 175 Grad C…..
    Auf deine Antwort freue ich mich schon jetzt und bin ganz gespannt!

    Liebe Gruesse aus Pittsburgh, PA, Susan

    • Liebe Susan,
      Weintraubenmarmelade ist mir biser hier noch nicht untergekommen, aber ich koche mir sowieso meine Marmeladen seit Jahren selber und meine Eltern haben Wein im Garten, da fällt immer etwas für mich ab.
      Zu Deiner anderen Frage, ich backe grundsätzlich meist lieber mit Umluft , so auch bei diesem Rezept. Daß es in den USA anders ist, wußte ich auch gar nicht. Wieder was dazugelernt 🙂 Ober-/Unterhitze geht natürlich auch, dann einfach bei 160°C backen.
      Liebe Grüße über den Teich, Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.