Mal was anderes: Weihnachtsmenü mit Hamburger

xmas2015_07

Nach zwei XXL-Truthähnen mit all dem damit verbundenen Aufwand (siehe hier) wollte ich für das Weihnachtsmenü dieses Mal etwas im XS-Format: Klein, handlich, schnell zuzubereiten und nicht so super sättigend. Und ich bin grandios an dieser Aufgabe… gescheitert. Klein? Naja, wenn  man nur einen Gang isst. Handlich?? Das immerhin stimmt, denn ich hatte die Hamburger Brötchen extra mini geformt. Schnell zuzubereiten??? Von wegen… Und nicht so super sättigend???? Ähem, nicht wirklich…

xmas2015_01

Trotzdem kann ich Euch dieses Hamburger-Menü wirklich ans Herz legen – alles war sehr lecker und passte gut zusammen. Allerdings darf man den zeitlichen Aufwand (trotz guter Vorbereitung) nicht unterschätzen und wenn man – wie ich – für 14 Personen kocht, dann muss man sich drauf einstellen, dass die anderen alle schon ihren frisch gebrutzelten Burger verspeisen, während man selbst immer noch an der Pfanne steht.

Tischdeko Xmas 2015

Hier die genaue Menüfolge (wegen besagter Brutzelei und schlechter Beleuchtung gestern abend fast ohne tagesaktuelle Fotos, „Archivbilder“ findet Ihr bei den Rezeptlinks):

Weihnachtsbaum als Snack

Truthahnburger

(insgesamt 2.270 Besucher)

Diese Seite drucken

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

2 Kommentare

  1. Linda sagt:

    Coole Idee! Es muss ja nicht immer die klassische Weihnachtsgans sein! Ich finde, man sollte ab und zu mal etwas anderes ausprobieren. Ein toller Blog übrigens! Gruß Linda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.