Bosch Mum vs. Kitchen Aid: Was taugt eine günstige Küchenmaschine?

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

29 Kommentare

  1. Manuela sagt:

    Ich hatte 20 Jahre lang eine kleine MUM mit allem möglichen Zubehör…dann bin ich auf eine Kitty umgestiegen.
    Heute, nach 4 Jahren muß ich sagen, dass es eine Fehlentscheidung war.
    Habe mir heute wieder eine MUM gekauft und bin glücklich mit dieser Entscheidung. Meine Kitty steht wieder zum Verkauf. 🙂

  2. Lisa sagt:

    Das sehe ich genauso. Muss jeder selber wissen, ob ihm der Aufpreis der KitchenAid gegenüber der Bosch MUM5 wert ist. Klar, die KitchenAid ist schöner – hat das schönere Design. Ich habe mich dennoch für die Bosch entschieden. Sie hat einfach das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer wert auf Design legt, sollte aber doch lieber zur KitchenAid greifen 🙂

  3. Philippe sagt:

    Hallo,

    Ich habe auch eine mum 4 profimix, microtronix mit 650 watts aus2003 (euro 165) Ich mach jede woche broot, brioche, und viel mehr. Diese mum ist wirklich eine super machine, die besser arbeid als eine kitchenaid van euro 500-600. Ein Kitchenaid ist design, aber das techniek ist antiek.

  4. Magda sagt:

    Ich stehe auch vor der Wahl. Du hast Licht ins Dunkel gebracht! Werde mich wahrscheinlich für die Kitty entscheiden 🙂

  5. sonja sagt:

    Vielen Dank für die ausführliche Testbeschreibung. Ich bin jetzt auch schon etwas länger auf der Suche – bin aber immer noch nicht auf DAS perfekte Gerät für uns gestossen. Da ich nicht so viele Einzelteile wie Du habe, kann meine ruhig etwas mehr Zubehör haben. Für mich ist das Fassungsvermögen wichtig.ist das Gerät damit ausreichend um für eine große Familie etwas zuzubereiten?

  6. Robin sagt:

    Großartige und informative Seite =) Da kann man einiges an Wissen mit in seine Küche nehmen .

  7. Ina sagt:

    Hi, guter Vergleich. Ich finde die Bosch MUM 56S40 ist ein Spitzengerät das nicht nicht hinter anderen Geräten verstecken muss. Bin sehr zufrieden damit, kann ich nur weiter empfehlen.

    Liebe Grüße Ina

  8. Yasmin El-Salahat sagt:

    Hallo,

    witzig, ich wollte dir gerade über FB eine Nachricht schicken und habe mich dunkel an den Artikel noch erinnern können. Meine aktuelle MUM geht nun nach 5-6 Jahren langsam aber sicher kaputt (täglich im Einsatz).

    Ich stellte mir gerade die Frage ist die Kitchenaid wirklich nur das Design so teuer? Ich dachte immer, dass das Monster unglaublich viel Power hat. Als ich nun genau zwischen den beiden Modellen bei mir zum Showdown gekommen ist musste ich feststellen: die hat ja nur 600 Watt. Die andere hat 900 Watt. Das einzige was toller ist: beim Fleischwolf kann ich bei der Kitty die Messer und Scheibe austauschen, bei der MUM geht das nicht. Aber die Kitty wird dafür keine Hühnerhälse für meine Katzen schaffen klein zu machen.

    Eben noch mal deinen Artikel gelesen und es ist wirklich nur aussehen und grössere Schüssel.
    Schade… ich fand die Kitty so schick. 🙁 Aber da ich auch wirklich das Zubehör viel nutze wird es wohl doch die deutlich günstigere MUM, leider nicht in knallrot.

    Danke.

    LG

    • gfra-admin sagt:

      Hallo, Yasmin – witzig, ich erinnere mich irgendwie an einen Artikel irgendwo, wonach Wattzahl eben NICHT alles ist, aber ich kann ihn nicht mehr finden! Ich finde meine KitchenAid echt kräftig – ich teste gerade eine andere Küchenmaschine mit 1000W, die stöhnt bei Teigmengen, wo die Kitty noch klaglos knetet! Hast du eine Möglichkeit, die KitchenAid vielleicht irgendwo zu testen???

  9. Nicolas sagt:

    Hallo, ist bei Bosch den transparanten Spritzschutzdeckel Standard im Lieferumfang dabei? Angaben hierueber fehlen ueberall. Besten Dank, m.fr.Gr. Nicolas

  10. utt sagt:

    MUM
    Ich habe die MUM und bin – was das Rühren von Brotteig betrifft, vollauf begeistert. Die vorherige Küchenmaschine hat diese Menge (Sauerteig aus Vollkornmehl) = 2600 g inkl. Kerne nicht so gut verkraftet. Allerdings geht bei Rührbeginn etwas Mehl über den Rand. Dafür gibt es aber den – durchsichtigen – Deckel, der alles schön drin hält. Beim Gemüse-Schnitzeln braucht man zunächst die Anleitung, später ist es aber ganz einfach, diese Arbeit zu erledigen.

  11. Antje sagt:

    Ich habe auch eine kleine MUM und bin damit voll zufrieden. Ich habe erst letzte Woche Hefeteig von 1kg Mehl gemacht und sie hatte keine Probleme diesen zu bewältigen.
    Eine KA reizt mich von daher überhaupt nicht.
    Mich reizt da eher die MaxxMUM.

  12. Kutzi sagt:

    …nichts geht über meine Kitty!!! Bis jetzt hat sie alle anderen Maschinen geschlagen und überlebt. Zusätze nehmen in einer kleineren Küche nur unnötig Platz weg, was ich viel brauche würde ich eher separat nachkaufen.

  13. Für mich ist die Bosch nicht nur eine Entdeckung aus tiefer Not und Eile geboren, sondern DIE Bessere!
    Habe meine KitchenAid bei einem anstrengenden Viel-Back-Marathon erstaunlich schnell erst zum Schwitzen und dann zu Glühen gebracht, woraufhin sie mit einem letzten Seufzer den Kampf geben Teig und Co aufgegeben hatte.
    Bisher, bin gerade wieder im „Vollbackstreß“, klagt die Braun nicht.
    Klopfe auf Holz und hoffe, dass es so bleibt!

  14. Susan Knezetic sagt:

    Hi Bea,

    hast du dir schon einmal die Kuechenmaschine von Kenwood angesehen? Ich meine die „normale“, nicht die Cooking Chef….. die ist fuer meine Begriffe wesentlich besser und mehr geeignet fuer die Arbeiten, die du von einer Kuechenmaschine erwartest als eine KitchenAid…..

    Ich kann diese Kenwood leider nicht bekommen in den USA, es gibt nur die Cooking Chef und die moechte ich nicht….. sonst haette ich mir die Kenwood schon gekauft….. so hab ich eben meine Bosch MUM 86…. die KA steht mittlerweile im Keller, weil ich sie als nicht effizient betrachte…..Gruessle aus den USA

  15. Ben sagt:

    Für mich ist eine Kitchenaid, wenn auch vielleicht technologisch wesentlich weniger modern als eine Küchenmaschine von Bosch und Konsortien, kein Vergleich.
    Eine Kitchenaid ist aufgrund der vermeintlich einfachen Technik auf Langlebigkeit, Stabilität und Kraft gebaut. Mit der Kitchenaid funktioniert bei uns alles. Brotteig, Hefeteig, Eischaum, Plätzchenteig, #rawfood Teig aus Nüssen und Datteln. Und alles in großen Mengen. Die #Kitchenaid beweist hier Standhaftigkeit. Daher wäre für mich jede noch so „moderne“ Küchenmaschine niemals ein Ersatz.
    Auch wenn der Vergleich hier nicht ganz reinpasst, aber einen Dyson kann man nicht mit einem Bosch oder Siemens Sauger vergleichen.

    Für Schnipseln und Häckseln hab ich mir vor einiger Zeit den Food-Processor von Kitchenaid angeschafft. Auch diese „Investition“ habe ich kein Stück bereut.

    Danke für den tollen Bericht.

    • Monty sagt:

      OT:
      Ist doch eine guter Vergleich mit den Staubsaugern. Wir haben hier einen 3 Jahre alten dyson und jetzt einen neuen von Bosch. Beide saugen nur der Bosch war günstiger, saugt etwas besser und ist um einiges leiser.
      Zurück zum Thema:
      Wir haben seit 5 Jahren eine MUM 5 Pro und die Macht auch was sie soll und wir werden die auch nicht mehr hergeben. höchstens werden wir sie bei Bedarf durch eine MUM 8 ersetzen.

  16. Bea sagt:

    Danke für den tollen Bericht!

    Ich suche eine Küchenmaschine als „Beiwerk“ zu meinem Thermomix. Da werde ich mit der Bosch nicht punkten. Denn da wo du Vorteile für dich siehst – verwende ich schon längst meinen Thermomix (häkseln, reiben, etc). Ich suche eine Küchenmaschine, die auch bis zu 10 Eier problemlos zu Schnee verarbeitet, die mir 10 Min Meringue Masse schlagen abnimmt, etc etc. Also wird es wahrscheinlich doch die Kitchen Aid werden und zwar mit diesem Teigschaber-Rührwerk, der auch den Teig vom Rand mit holt.

    Jetzt heißt es sparen 🙂

    LG Bea.

    • gfra sagt:

      Jaja, der Thermomix 😉 Daran scheiden sich die Geister – entweder man ist voll dafür und nutzt ihn viel, oder man ist voll dagegen und würde das Schw…geld NIE ausgeben. Ich gehöre zur zweiten Gattung und habe aber komischerweise kein Problem das Sch….geld für eine Kitchen Aid Küchenmaschine auszugeben 😉

  17. Sabine Scherer sagt:

    Was mich brennend interessieren würde: Wie handhabt die Kitchenaid kleine Teigmengen, z.B. ein halbes Rezept Rührteig?

    Ich habe zuerst den Aldi-Verschnitt der KA gehabt, aber die kann nur wirklich große Mengen, bei kleineren arbeitet sie absolut unbefriedigend weil die Rühreinsätze nicht weit genug runter reichen. Dann habe ich mir besagte Bosch MUM angeschafft, die mit größeren und besonders festen Teigen wie etwa für ein Roggenbrot überfordert scheint. Ich habe aber keine Lust, mir auch noch zwei Küchenmaschinen hinzustellen. Gibt’s denn (k)eine für alles…?

    • gfra sagt:

      Bei so wenig Teig musst du mit dem Teigschaber nachhelfen und zwar nicht nur einmal 🙁 Für Minimengen (sagen wir 100 g Fett, 150 g Mehl, 1 Ei und sowas) nehme ich den Handrührer…

  18. Sonja Ritter sagt:

    Habe die kleine MUM schon seit ca. 30 Jahren. Habe als Zubehör das Schnitzelwerk mit verschiedenen Scheiben. Mixbecheraufsatz und den Fleischwolf. Bin sehr zufrieden mit dieser kleinen Maschine. In der ganzen Zeit ist nur einmal, war meine Schuld, die Aufnahme für die Scheiben gebrochen. Roggenbrot war dann doch zu fest. Klein, kompakt und erschwinglich.

  19. Liz MiniMe sagt:

    Danke, das ist ein Vergleich, den ich gesucht hab. Die Kitty ist schön, aber meine Bosch tut es wirklich genauso 🙂

  1. 14. November 2014

    […] Bosch Mum vs. Kitchen Aid: Was taugt eine günstige Küchenmaschine? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.