Ausprobiert: Kochen mit dem Dutch Oven

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

7 Kommentare

  1. Carsten sagt:

    Moin Gabi!

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Hobby! 🙂
    Hab es mir fast gedacht das die Cowboy im Camp dich damit infizieren! Geht bei den Töpfen einfach sehr schnell und das Camp ist der beste Ort dafür.

    Weiterhin viel Spaß damit, werde dann ja in Zukunft ein paar Sachen von dir lesen! 🙂

    • Gabi sagt:

      Und ich werde vermutlich bei dir stöbern, um Rezeote zum Nackhochen zu finden 🙂 Das Jambalaya war ja nach dem Vorbild von Micha…

  2. Micha sagt:

    Howdy Gabi,

    schön, dass wir Dich „infizieren“ konnten!

    Das was man von der Jambalaya schon erkennen kann sieht sehr gut aus, da hätte ich gerne mitgegessen^^.

    Ein Tipp zur Pflege des Dutch Ovens:
    Trennfett eigenet sich hervorragend dazu. Einsprühen, mit einem Lappen etwas verteilen und gut. Mir ist noch keine einfachere und saubere Methode untergekommen.

    Wenn man den DO mit Öl eireibt vor der Lagerung, so wird es nicht ranzig, wenn man den DO häufig benutzt 😀

    • Gabi sagt:

      Grins, Micha – da hast du mitgegessen 🙂 Genauer gesagt, hast du es sogar gekocht: Auf dem Foto zum Rezept ist DEIN Jambalaya abgebildet, oben siehst du mein unfertiges… Es fing dann schrecklich an zu gewittern, wir mussten den Topf in die Garage stellen, es war stockduster – da kann man dann zwar noch Jambalaya essen, es aber nicht mehr ordentlich fotografieren!

      • Micha sagt:

        *hüstel*

        Ich nehme alles zurück und behaupte standhaft das Gegenteil!

        Gestern beim Betrachten des Bildes dachte ich noch: guck mal, die Gabi hat die gleiche Suppenkelle wie der Rolf im Camp.

        Naja, nach einem langen Arbeitstag darf man schon mal etwas verwirrt sein 😀

  1. 24. April 2015

    […] es hat mich gleich fasziniert! In den schweren Gusseisentöpfen lassen sich tolle Stews schmoren, herzhafte Fleischgerichte garen und sogar original us-amerikanische Pies zubereiten. Und wenn das ganze über offenem Feuer […]

  2. 3. März 2018

    […] Wohlgefallen werden von diesem Hintergrund Familienfeste aufgenommen, an denen der neue Dutch Oven zum Einsatz kommt und 3,5 Kilo Nackensteak als Schichtfleisch zubereitet werden. Das Rezept der  […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.