Fleisch essen 2.0 – Wolfgang Müller über Steaks & Co.

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

3 Kommentare

  1. Jürgen Nadolski sagt:

    Hühnerfüße sind in Brasilien das arme leute essen ,kostet ca. 15 C pro kilo.
    In Thailand kann man sie auch mit einer leckeren Sc knabbern. Haben wenig Eigengeschmack und müssen sehr lange kochen.
    Jürgen

  2. Kai sagt:

    @Joe
    In Deutschland wird viel zu sauber geschnitten, da wäre kaum Fleisch dran. Landet bei uns als Suppenfleisch hinter der Theke oder eben in der Wurst.

  3. Joe sagt:

    Was machen die Deutschen eigentlich mit Beef Ribs? Werden sie alle exportiert? Kann ich nirgendwo finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.