Afternoon Tea in den USA – der Charme der alten Welt

Auch in den USA ist „Afternoon Tea“ bekannt und beliebt. In Tearooms im ganzen Land werden dazu (genau wie in England) süße und pikante Häppchen, Finger Sandwiches,  Scones und Kuchen serviert. Shabby Chic Mobilar, Blümchengeschirr, Chintzgardinen und Silberetageren verströmen den Charme der alten Welt, in San Francisco finden Sie aber auch Teehäuser asiatischen oder russischen Stils. Fundraiser (Spendenveranstaltungen) werden gerne als „Tea“ ausgerichtet, weil sich so ein Event unkompliziert vorbereiten und ausrichten lässt.

Probieren Sie es aus, laden Sie einige Freund(innen) ein  und servieren Sie zum Beispiel folgendes zum Afternoon Tea:

  • Sandwiches mit verschiedenen Füllungen, die Sie als elegante Finger-Sandwiches zurecht richten. Dazu schneiden Sie die Brotrinde ab und dritteln oder vierteln die ungetoasteten Toastscheiben.
  • Muffins (süß oder pikant), die Sie als Mini-Muffins backen
  • Scones werden mit gesalzener Butter und Marmelade serviert. Sie sind schnell gebacken und sollten sehr frisch serviert werden.
  • Süße Gebäckriegel sollten Sie in kleine Häppchen schneiden, denn die meisten sind sehr mächtig.
  • Cake Pops sind ein ungewöhnlicher Hingucker.

Links zum Thema:

Tee-Etikette oder: Warum man den kleinen Finger abspreizt (engl.)

Afternoon Tea in New York (engl.)

Süße und herzhafte Rezepte für die Tee-Party (engl.)

The Food Timeline: The tradition of teatime (engl.)

British Afternoon Tea: Geschichte, Wissenswertes, Rezepte (dt.)

(insgesamt 2.326 Besucher)

Diese Seite drucken

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

1 Kommentar

  1. Petio sagt:

    Das klingt alles so verdammt lecker und dann noch die Bilder dazu. Da will man doch gleich selber Tea-Time machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.