Fondant-Blumen: Deko-Workshop von Sabine

Mein Lieblingskuchen ist einer, der fix und fertig aus dem Ofen kommt – filigranes Fummeln und Dekorieren liegt mir nicht so (dauert viel zu lange, bis man ans Essen kommt!). Glücklicherweise habe ich so Leserinnen wie Sabine, die mir immer mal wieder tolle Fotoserien von ihren Cupcake-Kreationen schickt. Anhand der einzelnen Bilder lässt sich wunderbar nachverfolgen, wie Fondantblumen gemacht werden. Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Sabines Tipps zum Umgang mit Fondant:

  • Für ganz ungeübte Torten-Dekorateure: Play-Doh-Knete kaufen oder sich bei den Kindern ausborgen! Damit kann man gegebenenfalls vorab mal üben.
  • Niemals die flüssigen Speisefarben zum Einfärben verwenden. Die färben die gar nicht gut und der Fondant löst sich auf, da es sich ja eigentlich nur um Zucker handelt.
  • Am besten geeignet sind Gelfarben. Die sind zwar etwas teurer, aber auch ergiebig und bewahren die Bäcker/innen vor einem mittleren Desaster.

 

(insgesamt 1.890 Besucher)

Diese Seite drucken

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

3 Kommentare

  1. Helen sagt:

    Da ich schon einige Male Fondant in diversen Videos gesehen habe, wollte ich nun mal fragen, wonach das denn eigentlich schmeckt?
    Ich stell mir das immer entweder langweilig oder marzipan-artig vor…

    • gfra sagt:

      Da hast du nicht unrecht 🙂 Langweilig passt schon – Fondant ist eigentlich eine Art Zuckerknete. Sieht wirklich attraktiv aus, aber wegen des Geschmacks macht man das wirklich nicht drauf…

  2. Anja sagt:

    Sehr geehrte Schreiberin / Schreiber,

    vielen Dank für Ihre guten Texte und auch Fotos.

    Ist es möglich, dass Sie die Dame (ich glaube Sabine) fragen könnten, welche Spritztülle Sie verwendet hat?
    (Firma & Größe ?)

    Denn dies steht leider nicht im Text, aber da dies so schön auf dem Bild aussieht, würde ich dies gerne kaufen gehen.

    Liebe Grüße,

    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.