Umrechnen: Sticks of Butter & andere Nickeligkeiten

ButterherzAn die Cup-Größen in US-Rezepten habe ich mich inzwischen gewöhnt und zumindest für Flüssigkeiten, Mehl und Zucker die Werte verinnerlicht. Völlig aus dem Konzept bringt mich aber, wenn ich irgendwo „sticks of butter“ lese. Dabei ist das gar nicht so schwer: Ein „Stab Butter“ ist etwa dasselbe, als wenn Sie ein deutsches Stück Butter längs durchschneiden und damit einen „Stick“ von  125 Gramm erhalten. Das ist die grobe, schnelle Umrechnung – wer’s genau nimmt, wiegt etwa 115 Gramm ab. So ergeben zwei Sticks genau einen US-Cup mit 230 Gramm. Das ganze in Tabellenform, gleich mit den Angaben für Tablespoons dazu:

Sticks of Butter Gramm Tablespoons of Butter
1/2 60 g 4
1 115 g 8
1 1/2 175 g 12
2 230 g 16

Eselsbrücken:

Damit ich mir Temperaturwerte besser merken kann, stelle ich mir in Gedanken bei der „Standardtemperatur“ 375 Grad Fahrenheit für 190 Grad Ober- und Unterhitze ein Brathähnchen (die „9“ sieht mit etwas Phantasie aus wie eine Keule) vor. 350 Grad Fahrenheit werden zu 175 Grad  und in meinem Kopf zu einem Rührkuchen, der unterhalb des Hähnchens gart. Nicht nachmachen, nur als Bild abspeichern!

Beim englischen Wort Pound fehlt das „f“ des deutschen Wortes Pfund. Auch beim Gewicht fehlt etwas: Das britische/US-Pfund wiegt 450 Gramm, unser Pfund bekanntlich 500…

Wenn jemand noch andere Eselsbrücken kennt, immer man her damit! Vielleicht schaffe ich es dann, mir etwas unter Wohnungen mit 900 Square Feet vorzustellen oder zu wissen, wieviel der Mietwagen denn nun verbraucht, wenn er mit einer Gallone Sprit 20 Meilen weit kommt!

Foto: © Claudia Hautumm / pixelio.de

 

(insgesamt 144.185 Besucher)

Diese Seite drucken

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

13 Kommentare

  1. Daniela sagt:

    Fahrenheit in °C
    Minus 30, dann geteilt durch 2.
    Ist nicht 100% genau, daher nicht für’s Fieberthermometer geeignet 😉 aber zum Backen super!

  2. LeLo sagt:

    sehr genial. Danke !!!

  3. Tina sagt:

    Mal eine Frage. Wieso ist ein halber Stick Butter 60g, aber ein Stick 120??

    • gfra-admin sagt:

      Weil ein Stick das doppelte eines halben Sticks ist??? 🙂

      • Bine sagt:

        Ich glaub, Tina hat sich verschrieben. Sie meinte sicher „wieso ist ein halber Stick 60g, ein ganzer aber 115g?“ Denn SO steht es oben. Von 120g steht da nichts. Ich hab mich deswegen nämlich auch etwas gewundert… 😉

  4. Mimizu sagt:

    Was für eine fantastische Seite habe hier viel Nützliches gefunden. Die Bücherempfehlungen sind klasse!!!

    Wer in München wohnt kann gerne beim American Heritage vorbeischauen die haben US Kochmaße als kleine Metallplatten A6 format die magnetisch sind und man sie an die abzugshaube oder den kühlschrank anbringen kann. Meine „pans“ und „baking dishes“ habe ich auch alle von dort. Onlineshop ist klein aber der Laden selber sehr süß und authentisch wie ich finde. Ein Hauch USA mitten in Bayern.

  5. Marlen sagt:

    Danke für die Seite. Cups brauche ich ja nicht umrechnen, weil ich die zu Hause habe, allerdings kritisch, die Butter immer erst in einen Cup zu drücken. Also danke für die Umrechnungen.
    Eselsbrücken habe ich leider keine zu bieten. Muss ja nicht so oft mit amerikanischen Einheiten rechnen. Ansonsten schaue ich immer wieder gerne hier nach! 🙂
    Thanks.

  6. Gudrun sagt:

    Ich backe viel mit us Rezepten ….. Die tollste Seite bezüglich maße und Gewichte!

    Danke! Aus Österreich

  7. Bei der Temperatur halbier ich immer ausgehend von 400 F(so grob wie ich bin).

    400 F sind ja 200 C…so wird ein 50F-Schritt von da aus zu einem 25C-Schritt:
    350 F ergibt dann bei mir 175 C und
    450 F ca. 225 C

    Das ist meine Komfortzone aus der ich mich nicht rausbewegen mag beim backen! 😉

    Und 1 Stick Butter ist bei mir ein halbes Paket hier.

  8. Martina sagt:

    Als Eselsbrücke für Square Feet: einfach hinten eine „Null“ entfernen.

    900 sqft = 90 qm

    Okay, stimmt nicht ganz, eigentlich sind’s nur 83,5 qm, aber so ganz grob als Eselsbrücke mache ich das immer so 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.