Grünspargel in der amerikanischen Küche

Spargelzeit: Von Ende April bis Juni hat das zarte, kalorienarme Gemüse Saison, auch in den USA. Dort wird es vor allem in Kalifornien angebaut und zwar als Grünspargel. Wir in Europa kennen dagegen vor allem Bleichspargel, der durch mühsames Anhäufeln vor Licht geschützt wird.

Grünspargel – die in den USA bevorzugte Sorte – und der schneeweiße Bleichspargel sind unterschiedliche Sorten, die sich aber fast nur durch die Anbaumethode unterscheiden. Grünspargel schmeckt vielleicht etwas kräftiger, die Stangen sind meist dünner. In jedem Fall ist das Gemüse gesund und kalorienarm: 100 Gramm haben gerade einmal 20 Kalorien.

Haben Sie Grünspargel schon einmal gekostet? Tun Sie es – Sie müssen ihn nicht einmal schälen, anders als den weißen Spargel und haben damit auch kaum Abfall. Lediglich am unteren Viertel der Stangen sollten Sie die Schale entfernen, wenn Sie sich zäh anfühlt. Grünspargel können Sie wie weißen Spargel in Salzwasser kochen (aber nur fünf bis sieben Minuten!), ihn grillen, ihn als Kasserole im Ofen zubereiten, herrliche, orientalisch anmutende Pfannenrühr-Gerichte daraus zubereiten.

Links zum Thema:

Asparagus Recipes von Allrecipes
SOAR Spargel-Rezepte
Spargel (GU KüchenRatgeber)
Spargel: Geschichte, Anbau, Saisonzeiten, Rezepte
Spargeldorf Walbeck (dt.)

(insgesamt 233 Besucher)

Diese Seite drucken

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

1 Kommentar

  1. Cy sagt:

    Ja, gerade in Kalifornien sehr beliebt und unglaublich vielseitig!
    Besonders gut auch pikant mariniert und dann auf dem Grill richtig kross gegrillt – schmecken wunderbar einfach so, oder auch als vegetarische Alternative zum Fleisch in einer Fajita-/Taco-Füllung.

    Oder kleingeschnitten im asiatisch angehauchten Stir-Fry.
    Und auch eine Spargelsuppe wird mit Grünspargel hervorragend..!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.