Artikel mit dem Schlagwort: Warenkunde
Warenkunde: Milchprodukte hier & in den USA
milchprodukte

Karin vom Blog Brot & Meer ist eine Hamburgerin, die ihrem Herzen (also Mann) in die USA gefolgt ist und jetzt in Maine lebt. Weil sie dort beim Kochen und Backen häufig mit den ungewohnten Bezeichnungen und Fettgehalten von Zutaten kämpfte, hat sie die Details in einem sehr lesenswerten Blogbeitrag zusammen gestellt. Weil wir auf der anderen Seite des “großen [&hellip

Von mit 5 Kommentaren
Kürbis in der US-Küche
Kürbis

Der Kürbis erlebt in der deutschen Küche eine Renaissance – vielleicht auch im Zuge der Halloween-Feiern, die sich immer mehr verbreiten. Oft suchen Köchinnen und Köche aus der Not heraus nach guten Kürbisrezepten (hier unsere Rezeptauswahl), denn was sollen sie mit dem ausgeschabten Fruchtfleisch der Grusellaternen nur anfangen? Süß-sauer eingelegt ist langweilig, in der US-Küche gibt es weit mehr traditionelle [&hellip

Von mit einem Kommentar
Amerikanische Pies mit und ohne Obst
Pie

In den USA gibt es in jedem Supermarkt gekühlte, gefrostete oder fertig gebackene Pie Shells zu kaufen. Auf diesen Komfort müssen wir hierzulande leider verzichten – deswegen finden Sie in dieser Rubrik neben Belag- auch Grundteigrezepte. Obstpies sind ein typischer Nachtisch und werden in der Form – idealerweise einer schönen Keramik-Pieplate – serviert. Die Teighülle schmeckt eher neutral und ist [&hellip

Von mit keinen Kommentaren
Was macht Cupcakes so besonders?
Cupcake

Cupcakes, Muffins – ist das nicht ein- und dasselbe? Keineswegs. Cupcakes sind die adligen Verwandten der robusten Muffins, die – allenfalls mit etwas Puderzucker bestäubt – als Snack oder zum Frühstück gegessen werden. Sehen Sie dagegen cremegekrönte und liebevoll dekorierte Mini-Kuchen, handelt sich sich um Cupcakes.   Cupcakes sind leicht, fluffig und ihr Teig wird nach der traditionellen Rührkuchen-Methode (Butter [&hellip

Von mit einem Kommentar
Grünspargel in der amerikanischen Küche
Asparagus Almondine

Spargelzeit: Von Ende April bis Juni hat das zarte, kalorienarme Gemüse Saison, auch in den USA. Dort wird es vor allem in Kalifornien angebaut und zwar als Grünspargel. Wir in Europa kennen dagegen vor allem Bleichspargel, der durch mühsames Anhäufeln vor Licht geschützt wird. Grünspargel – die in den USA bevorzugte Sorte – und der schneeweiße Bleichspargel sind unterschiedliche Sorten, [&hellip

Von mit einem Kommentar
Steak-Zuschnitte: Allgemeine Informationen
Steak

In US-Rezeptsammlungen werden Sie vermutlich immer wieder auf Begriffe für Fleischstücke treffen, die Ihnen nichts sagen – weil es das deutsche Pendant dazu gar nicht gibt. Hier werden Schlachtrinder nämlich ganz anders zerlegt als in den USA, wo vor allem Kurzbratstücke, also Steaks jeder Art, gefragt sind. Damit Sie unsere Steakrezepte nachkochen können, erkläre ich hier einige Vokabeln. Vielleicht kann [&hellip

Von mit 3 Kommentaren
Crockpot-Kochen: Allgemeine Informationen
burgundy

  Slow Cooker (oder auch Crockpots bzw. Schongarer) sind in Deutschland weitgehend unbekannt. In den USA schätzen Hausfrauen dieses praktische Gerät seit mehr als 30 Jahren – und mehr als 100 Millionen Exemplare wurden in dieser Zeit allein von Marktführer Rival verkauft. Doch inzwischen scheint sich das Langsam-Kochen auch in Deutschland zu verbreiten: Beim Chefkoch wird das Thema diskutiert, Tchibo [&hellip

Von mit 8 Kommentaren
Salat und Salat Dressings in den USA
Salat

Eine wirklich tolle amerikanische Erfindung: Salatbars mit vielerlei Grünzeugs und Gemüsen, dazu eine Auswahl an Soßen und Dressings. So etwas findet man in den USA vor allem in Steakhäusern und Family Restaurants, oft aber auch zum “Take Out” in Supermärkten, wo nach Gewicht bezahlt wird. Das “Grünzeug” ist in den USA der allgegenwärtige Eissalat. Blattsalat, Feldsalat und Rucola gibt es [&hellip

Von mit keinen Kommentaren
Reis und Wildreis in der amerikanischen Küche
Reis

Wildreis ist kein “echter” Reis, sondern der Samen einer Grasart. Er ist das einzige “Getreide”, das ursprünglich vom nordamerikanischen Kontinent stammt und wird schon seit Jahrhunderten von Indianerstämmen kultiviert. Wildreis ist dunkelbraun und hat ein nussiges Aroma. Wildreis wächst wie der weiße Kulturreis im Wasser – ursprünglich hauptsächlich im Gebiet der großen Seen. Geerntet wird er traditionell, indem man die [&hellip

Von mit keinen Kommentaren
Pasta a la USA
Pasta

Pasta gehört zur amerikanischen Küche genauso wie zur italienischen, wo die Nudelküche schließlich ihren Ursprung hat. Ich glaube allerdings nicht, dass viele US-Bürger Lasagne oder Tomatensoße als italienisch betrachten würden, sondern als ur-amerikanisch!   Die Italiener sind die Volksgruppe mit dem wohl größten Einfluss auf die amerikanische Küche. Italienische Einwanderer kamen seit Mitte des 19. Jahrhunderts in größeren Zahlen in [&hellip

Von mit keinen Kommentaren