Mächtig sind sie ja, diese Kuchenlutscher - aber nicht notwendigerweise auch supersüß. Frischer schmeckt es, wenn Sie zum Beispiel als Basis selbst gebackenen Zitronenkuchen verwenden.

Zutaten

125 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
150 g Mehl
1 TL Backpulver
Abrieb einer Biozitrone

zum Glattrühren:
1 Biozitrone, der Saft
100 g Frischkäse

Zum Garnieren:
250 - 300 g weiße Kuvertüre
20 g Kokosfett
Zuckerstreusel oder Gebäckschmuck
Lemon Cake PopsLemon Cake Pops

ergibt ca. 15 Stück

Zubereitung

Butter, Zucker und Salz mit dem Mixer sehr schaumig schlagen. Nach und nach die Eier sehr gründlich unterrühren, dann kurz die Zitronenschale. Mehl und Backpulver untermischen. Teig in eine gefettete Brownieform oder kleine Springform (18 bis 22 cm) geben und bei 180 Grad im Ofen etwa 35 Minuten backen. Den Kuchen noch lauwarm aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Den kalten Kuchen mit den Fingern in einer Schüssel zerkrümeln und mit dem Frischkäse zu einer glatten Masse vermischen, mit 1 bis 2 TL Zitronensaft abschmecken. Die Kuchenmasse zu walnußgroßen Kugeln rollen, auf Lutscherstiele stecken und 20 Minuten in den Tiefkühler legen.

Währendessen die weiße Schokolade mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen. Die Kugeln einzeln aus dem Tiefkühler holen, durch die Kuvertüre ziehen, gut abtropfen lassen und mit Gebäckschmuck bestreuen. In eine Styroporscheibe stecken und im Kühlschrank aushärten lassen.
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Herstellung von Cake Pops und Bezugsquellen für Cake-Pop-Zubehör finden Sie hier.
Rezept bewerten:
Ein SternZwei SterneDrei SterneVier SterneFünf Sterne (mit 3,78/5 Sternen von 27 Besucher/n bewertet)
Loading ... Loading ...