Wie feiern die Amerikaner eigentlich Weihnachten, 4th of July (siehe unten), Thanksgiving, Memorial Day, Silvester, St. Patrick’s Day, Ostern – und vor allem, was essen sie? Die meisten Rezepte finden Sie rechts unter der Kategorie “Saisonale Rezepte”, auf den Sonderseiten hier habe ich zusätzliche Infos zum Brauchtum zusammengetragen.

Halloween & Kürbis sowie Thanksgiving und Weihnachten & Neujahr haben ihre eigenen Sonderseiten!


4th of July – Independence Day

Independence Day ist der amerikanische Nationalfeiertag. Er erinnert an die Unterzeichung der Unabhängigkeitserklärung am 4. Juli 1776 in Philadelphia. Damit lösten die damaligen 13 Kolonien ihr Band mit dem “Mutterland” England unter König Georg III.

Schon Jahre vor der Unahängigkeitserklärung hatten sich immer größere Konflikte zwischen den Siedlern und England ergeben. Die Kolonisten wehrten sich dagegen, Steuern zu zahlen, ohne Einflussmöglichkeiten auf die englische Politik zu haben – “no Taxation without Representation”. Statt zu verhandeln, schickte Georg III. Truppen, um einen möglichen Aufstand zu kontrollieren. Die weitere Entwicklung:

1774 – 12 der 13 Kolonien entsenden Delegierte nach Philadelphia. Der erste Kontinental-Kongress verfasst eine Erklärung von Rechten und Beschwerden.

April 1775 – König Georgs Armee landet in Concord, Massachusetts. Die folgende Schlacht markiert den Beginn der amerikanischen Revolution.

Mai 1775 – nach einem Jahr ergebnisloser Verhandlungen mit England tritt der zweite Kontinentalkongress zusammen.

Juni 1776 – der Kongress beauftragt ein Komitee, die Unabhängigkeits-Erklärung zu entwerfen.

28. Juni 1776 – Thomas Jefferson präsentiert dem Kongress die von ihm formulierte erste Fassung der Erklärung.

4. Juli 1776 – nach mehreren Änderungen die Abstimmung: 9 Kolonien stimmen für die Trennung von England. Pennsylvania und South Carolina waren dagegen, Delaware ist unentschieden, New York enthält sich.

1776, 1777 – der Krieg entwickelt sich schlecht für die Amerikaner Die Briten nehmen New York City ein, Philadelphia fällt ein Jahr später.

1778 – Frankreich verbündet sich mit den Amerikanern gegen seinen traditionellen Feind Britannien, liefert Waffen und Truppen.

1781 – Amerikaner und Franzosen schließen 8000 britische Soldaten in Yorktown, Virginia, ein. Die Engländer kapitulieren, ihre Regierung regt Friedensverhandlungen an.

September 1783 – der Frieden von Paris erkennt die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten an und gewährt der neuen Nation alle nördlich von Florida, südlich von Kanada und östlich des Mississippi gelegenen Territorien.

Wie wird gefeiert?

Picknicks, patriotische Paraden, Konzerte und Feuerwerke finden im ganzen Land statt, überall flattert Fahnenschmuck. Historische Städte wie Boston und Philadelphia ziehen viele Besucher an: In Boston segelt die USS John F. Kennedy in den Hafen, während am Ufer das Boston Pops Orchestra ein Konzert gibt. Philadelphia feiert rund um die Independence Hall, wo Schauspieler historische Szenen nachspielen und die Declaration of Independence verlesen wird. In Flagstaff, Arizona, findet ein dreitägiges Indianer-Pow-Wow statt.

Independence Day ganz privat

Zu den offiziellen Feiern und öffentlichen Events gesellt sich der private Aspekt des 4th of July: Die US-Bürger treffen sich mit Familien, Freunden und Nachbarn zu Gartenfesten oder Baseball-Spielen, fahren zum Strand oder in den Stadtpark. Schließlich fällt der Unabhängigkeitstag auf ein ideales Datum für Open-Air-Veranstaltungen! Beliebt sind außer Barbecue und Picknicks die Potluck-Parties, bei dem jede Gastfamilie ein Gericht mitbringt. Aus allen Speisen entsteht dann ein bunt gemischtes Buffet.

Was wird gegessen?

Flaggen-KuchenFlaggen, Feuerwerk, Fried Chicken: Die Festessen zum Nationalfeiertag sind keine steifen Sit-Down-Dinner. Stattdessen wird gegrillt, im Park oder am Strand gepicknickt. Beliebt sind Hot Dogs, Burger und Maiskolben, Kartoffelsalat. Für Spaß sorgen Wassermelonen-Wettessen, für patriotisches Flair Desserts mit rot-weiß-blauem Deko – zum Beispiel ein Flaggenkuchen, den hier unsere Leserin Birgit so schön verziert hat!

Unsere Rezeptvorschläge:

Deli-style Pasta Salad, American Potato Salad, Cole Slaw – am. Krautsalat, Chef Salad, Konfetti-Reissalat

Popeyes Crispy Chicken, BBQ Chicken Wings, Meatloaf with Bacon, Carolina Pulled Pork Barbecue, Spare Ribs, Bacon Burger, Sizzling Summer Steaks

Maisbrot mit Honig-Butter, Corn on the Cob, Camping Popcorn

Flag Cake, Watermelon Basket, Mini Cheesecakes, Carrot Muffins, Peanut Butter Cookies, Strawberry Dream, Peach Pie

Hawaiian Fruit Punch (mit Alkohol), White-Red-Blue Shake, Snapples Iced Tea

Weiterer Lesestoff

  • Declaration of Independence – hier in in einer deutschen Übersetzung aus dem Jahr 1950
  • Für Schüler: 4th of July-Seiten von Education World (engl.)
  • US-Geschichte: Die Zeit von Leif Erikson bis 1865 (deutscher Text der US-Botschaft in Deutschland)
  • Hochauflösende Bilder des National Archive von der orig. Declaration of Independence
  • Yahoo-Linkliste zum Thema Independence Day (engl.)
  • 4th of July-Festlichkeiten: Wenn Sie zufällig in den USA sind, weiss festivals.com wo gefeiert wird
  • Wissen Sie, wer Betsy Ross war? Auf dieser Seite erfahren Sie etwas über die Frau, die die erste amerikanische Flagge nähte.
  • Boston 4 – Amerikas größte Independence Day Party
  • Grußkarten zum 4th of July
  • Taste of Home: All-american Rezepte in red, white and blue ideas
  • Pastrywiz: Dekorierte Kuchen
  • Wilton: Summer Party Recipes
  • Abigail’s Picknick-Rezepte mit Fried Chicken, Apple Pie-Variationen, Potatoe Salad und Lemonade
  • Gourmet-Sommer-Rezepte von Epicurious.com
  • About.com: Menüvorschlag für ein klassisches Barbecue

Weiter geht es mit dem Memorial Day…